Trio Cantrolegro



Die Musiker Christine Hoppe (Sopran), Gerhard Hoppe (Trompete) und Andreas Fabienke (Orgel) musizieren seit 2005 regelmäßig miteinander.

2011 gründeten sie schließlich das „Trio Cantrolegro“.

 

Etwas merkwürdiger Name, mag sich der Ein oder Andere wohl denken. Aber das Rätsel lässt sich ganz einfach lösen: „Cantus“(Gesang) + „Tromba“ (Trompete) + „Orgel“ (rückwärts…) = „Cantrolegro“.

 

Das Ensemble hat sich mittlerweile ein festes und abwechslungsreiches Repertoire angeeignet. Es spielt geistliche Werke von Bach, Händel u.a. für Trompete, Sopran und Orgel.


Charakteristisch für das Trio sind aber die Eigenarrangements, die sich durch unterschiedliche Klangfarben auszeichnen. Dabei sind der Experimentierfreudigkeit der Musiker keine Grenzen gesetzt. Da wird gerne mal ein Cornet, ein Flügelhorn oder auch eine gedämpfte Trompete eingesetzt.




Andreas Fabienke studierte Kirchenmusik und Orgel in Heidelberg, Trossingen und Paris. Am Pariser Konservatorium gewann er den 2. Preis im Fach Orgelimprovisation. Seit 1991 ist er Kirchenmusiker an der Kreuzkirche Wandsbek und Leiter mehrerer Chöre. Mit Christine und Gerhard Hoppe ist er in den letzten Jahren in zahlreichen Konzerten aufgetreten.